1. Willkommen im Forum! Registriere dich, um eigene Beiträge zu schreiben.

Problem Walkera Vitus Verbindung zum Smartphone

Dieses Thema im Forum "Walkera Multikopter" wurde erstellt von Juqe, 15. Aug. 2017.

  1. Juqe

    Juqe Junger Walkerafan

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,
    habe mir vor kurzem die Walkera Vitus Drohne gekauft. Ist sehr gut zu fliegen und alles, es gibt bloß ein Problem:
    Ich habe ein Androidhandy ( Motorola Moto X Force ) und kann keine Verbindung zum der Drohne aufbauen, sodass ich das Bild in der App live übertragen bekomme. In der Anleitung steht einfach Drohne anmachen und auf dem Handy auf WLAN gehen, 30 Sekunden warten und dann gibt es 2 Vorgeschlagene Wifis, einmal "Vitus-Air-***" und "Vitus-Ground-***", wobei man dann auf "Vitus-Ground-***" gehen sollte und den Code eingeben sollte. Das Problem, auf Androidhandys wird "Vitus-Ground-***" nicht angezeigt und ich kann in der App auch keine Verbindung zu der Drohne aufbauen. Habe es auf dem Apple Smartphone meiner Schwester probiert, wobei alles einwandfrei geklappt hat. - Irgendwelche Ideen wie man das auf Androidgeräten die Verbindung herstellen kann ?

    Dank und Grüße im Vorraus, Juqe.
     
  2. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.340
    Zustimmungen:
    5.914
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Es ist möglich das es mit deinem Handy nicht funktioniert. Das ist das Problem an Android. Sorry.
     
  3. Juqe

    Juqe Junger Walkerafan

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Irgendeine Möglichkeit das zu umgehen?
    ( Hatte den Support deswegen auch Mal angeschrieben, die meinten heute früh auch nur es liegt an Android .-. ) - aber danke schonmal für die Antwort.
     
  4. timzett

    timzett Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Ulm
    Weiß eigentlich jemand, welche Mindestanforderungen (Version, Plattform etc.) hier für Android gelten?
    Im Manual fand ich lediglich, dass es mind. V5 sein sollte um die Spiele zocken zu können.
    Aber trifft das auch auf Telemetrie und FPV zu?

    Ich frage u.a. weil ich hier noch ein Asus Nexus 7 mit Jelly Bean 4.3 humliegen hab. Da das Ding 7´´ hat wäre es natürlich geil, wenn es mit dem Vitus funktionieren würde ;)
     
  5. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.340
    Zustimmungen:
    5.914
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Seite 6, 6.0 steht Android 5.0 oder höher, warum sollte es dann mit 4.3 laufen?
     
  6. timzett

    timzett Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Ulm
    Da steht nur "to obtain best experience..." und "recommended" und nicht z.B.:
    In meinem Hauptberuf als ITler sehe ich da sehr oft deutliche Varianzen: Recommended heißt nicht, dass es nicht auch mit einer früheren Version geht. Ansonsten müsste da "Required" stehen.

    Zudem heißt älter nicht immer unbedingt langsamer. Stichwort Support bzw. Life Cycle.
    Ich hab' letztes Jahr mein Nexus 7 von Lollipopp wieder nach Jellybean runter geflasht. Jetzt läuft es überhaupt mal wieder, und zwar richtig schnell.
    Und bislang hatte ich noch keine App, die nicht kompatibel gewesen wäre. Die sind dazu noch alle auf dem neuesten Stand.
    Daher meine Frage nach der "Recommended minimum version" - davon ausgehend, dass dies in der QC/QR bei Walkera wahrscheinlich ermittelt wurde ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Aug. 2017
  7. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.340
    Zustimmungen:
    5.914
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Ich sag es mal so, nicht mal DJI ist in der Lage das Android-Problem in den Griff zu bekommen, warum soll das bei Walkera besser sein?
    Hier geht es nicht nur um Telemetrie und Bildübertragung. Man steuert damit aktiv die Multicopter ( Followme, Kamera, Waypoints usw)
    Auch bei DJI führt die schlechte Funktion der Android App öfter zu fatalen Folgen für den Copter.
    Will man bei diesen Voraussetzungen wirklich seinen neuen (teueren) Copter riskieren, nur um sich die 100€ für ein neues Tablet zu sparen?
     
  8. timzett

    timzett Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Ulm
    Ich weiß nicht, ob's mit meinem iPhone 7 unbedingt besser funzt, das wird die Zeit wohl zeigen müssen. Aber mein Tablet hat eindeutig das bessere Display, auch bzgl. Auflösung und Helligkeit. Da liegt auch so maches neuere Tablet dahinter, v.a. solche für 100,- EUR ;)

    Ich bin ein Mensch, der nicht nur ans Sparen denkt, sondern auch an den vielen Sondermüll, der durch das ständige Nachkaufen von Unterhaltungselektronik entsteht. Nur deswegen investiere ich auch so viel Zeit und Geld in meinen kranken Tali... wobei ich den eh verkaufe wenn er wieder fliegt, und das u.a. auch aus anderen Gründen.
    Es soll Leute geben, die sich jedes Jahr einen neuen Fernseher oder Bildschirm kaufen und den alten wegschmeißen. Weil das Zeug ja so billig ist.

    OT: Ich finde es sinnfrei, in einen Kopter VR-Spiele einzubauen. Stellt Euch mal vor, in naher Zukunft gibt es einen Personenunfall mit involviertem Kopter, die Polizei ermittelt und es stellt sich heraus, dass der Flight Operator gerade ein Spiel im Kopter zockte... :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Aug. 2017
  9. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.340
    Zustimmungen:
    5.914
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Zum trainieren ist VR aber gut, dann muss man wenn man alleine ist nicht jedesmal einen Strecke auf und abbauen.
    Außerdem wird OA das Umfeld im Auge behalten und dafür sorgen das du nix reales abrasierst.
     
  10. timzett

    timzett Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Ulm
    Aber der Vitus ist nicht als Racer konzipiert, von daher bin ich mir nicht sicher ob man ohne VR für ihn unbedingt eine Strecke abstecken wollte. Man kann es natürlich machen.
    Das wäre IMO aber fast schon so als ob man suggeriert, du brauchst erst mal keinen Racer kaufen, übe mit dem Vitus dann hast du auch gleich eine tolle Aerial-Drohne. Und wenn du dann fit genug bist, kannst du auch mit einem Racer auf die Strecke.

    Man müsste auch mal schauen, ob denn die Spiele tatsächlich dem von dir beschriebenen Anspruch für Training genügen.
    Ich habe bislang nur etwas über "Abschießen von virtuellen Objekten" gelesen, wie auch immer das funktionieren soll.

    Wenn ich eine "gut funktionierende OA" habe (gibt es das überhaupt?), brauche ich in Verbindung mit GPS ja schon praktisch nicht mehr zu trainieren, oder? Zumindest wird es ja den Leuten immer genau so verkauft - der Kopter für jedermann...

    Und weiter zum OA - das ist doch genau der Knackpunkt: Man baut etwas ein um die Sicherheit des Kopters beim Flug zu erhöhen, was löbllich wäre. Wenn man sie nicht gleich wieder mit so etwas verschlechtern würde.
    OA ist schon toll - so lange sie funktioniert. Bei DJI hat man schon oft in YouTube demonstriert, wann und wie sie scheitert.
    Blind oder halbblind verlassen möchte ich mich jedenfalls nicht darauf, weder in einem Kopter noch in einem Auto. Und erst recht nicht wenn ich nebenher zocke, sei es ein VR-Spiel auf dem FPV-Display oder auf einer separaten Konsole ;)

    Mag sein, dass dies in 10 Jahren alles anders ausschaut, aber Unfälle aller Art wird es auch dann IMO noch immer geben, und zwar solche, die wir heute noch gar nicht haben. Auch wenn die jetzigen dafür äquivalent weniger werden, wobei man dann auch nix gewonnen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Aug. 2017
  11. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.340
    Zustimmungen:
    5.914
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Das klingt für mich genauso wie die ewig gestrigen aus den 80igern, die meinten für was man ABS braucht. Entweder kann man Autofahren und bremsen oder nicht. Und verlassen wollte sich darauf auch keiner.
    Heute gibt es praktisch (Ausnahmen bestätigen die Regel) keine Autos ohne ABS und keinen Kümmert es.

    Die Unfälle werden weniger werden egal ob Copter oder Auto, das kann man nicht aufhalten und man wird Sicherheit gewinnen.
    Als ich geboren wurde war die Kinder und Muttersterblichkeit noch so hoch das heute jeder schreiend das Kankenhaus verlassen würde und wo sind wir heute?

    Der Fortschritt überholt die ewig gestrigen einfach rechts und gut is.
     
  12. timzett

    timzett Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Ulm
    Ich denke ganz so einfach ist es nicht.

    Was ich mit meinem Post u.a. meinte war: jede Neuerung bringt sowohl gutes als auch schlechtes. Ansonsten wäre das Dasein auf diesem Planeten zu schön und nur rosarot ;)
    Wegen deinem Beispiel Kinder- und Muttersterblichkeit: das stimmt, aber 1940 gab es dafür noch keine Atombombe.
    D.h. in ungefähr gleichem Maße, wie der Mensch gutes schafft, macht er es auch wieder kaputt. Das liegt in unserer Natur.
    Aktuell sehen wir das z.B. mit der Flüchtlingsproblematik.
    Aber ich möchte nicht weiter zu weit abschweifen ;)

    Ich fuhr vor einiger Zeit in so einem neuen 325er Leihauto mit Abstandssensoren. Also zum Test Tempomat auf 220 und schau' mer mal.
    Dann zog ein LKW rechts raus der mich übersehen hatte, und bei mir piepste und klingelte es an Warntönen - nur was bringt das dann noch? Auch der Bremsassitent schafft es in so einer Situation nicht mehr, das Fahrzeug rechtzeitig abzubremsen, mit oder ohne ABS.
    Ich hab's irgendwie trotzdem noch geschafft - gerade so. Danach hab' ich solche Späße mit Auto-Matik gelassen.

    Zurück zum Vitus (oder von mir aus auch gerne zu irgendeinem DJI Kopter): Mit eingebauter aktiver Sicherheit nimmt mir eine Maschine (z.T. scheinbar) Verantwortung ab.
    Schafft sie das zu 100% ist das wunderbar. Nur leider schafft sie das eben nie, "nicht mal" statistisch.
    Wenn sich also irgendjemand zur falschen Zeit am falschen Ort zu sehr auf Technik verlässt, steigt unweigerlich das Risiko. Und nicht jeder hat stets das richtige Maß an Verantwortung. Zugegeben auch ich hatte das nicht, als ich diesen BMW-"Test" machte.
    Ist aber ein gutes Beispiel zum Vitus und der VR-Geschichte wie ich finde.
     
  13. fsg4u

    fsg4u Aktiver Walkerafan

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    7
    Moin moin,
    Das hier ist die Lösung für Dein Problem (hatte genau das gleiche)
    1. Mache die Fernbedienung an und warte 60 Sekunden
    2.Jetzt verbinde Dich mit Deinem LAPTOP mit der Fernbedienung(Wlan Walkera_Ground...)
    3.Mach Deinen Browser auf und geh auf 192.168.1.2
    4.Links im Menü auf Radio gehen
    5. Bei Channel 124 eingeben (da steht wahrscheinlich 165 oder so)
    6. update klicken
    7. save klicken
    8. neustarten

    Jetzt sollte Dein Handy die Wlans auch nach 60 sek finden und Du kannst Dich mit dem Passwort verbinden
     
    kathvings gefällt das.
  14. kathvings

    kathvings Junger Walkerafan

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    mein Vitus DEVO F8S kann keine Verbindung mit Handy (2.4Ghz), dann habe ich umgestellt mit 5Ghz jetzt gar nicht mehr "Walkera_Ground_xxxxxx" erscheinen im WLAN. Wie kann man zurücksetzen? Ich bitte Ihr Hilfe.
    ich Danke im Vorraus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Forum Datum
Problem Sd Karte funktioniert nicht Walkera Vitus 320 Vitus 320 10. Okt. 2018
Kurioses WalkeraFans Vitus 360 Walkera Multikopter 14. Apr. 2018
Problem Walkera Vitus piept Vitus 320 21. Jan. 2018
Walkera VITUS 320 Reichweiten und Höhen Test Vitus 320 30. Nov. 2017
Walkera VITUS 320 отзывы / Meinungen zu Vitus 320 Валькера на русском языке 10. Okt. 2017