1. Willkommen im Forum! Registriere dich, um eigene Beiträge zu schreiben.

FPV lernen. Welcher Copter?

Dieses Thema im Forum "Walkera FPV & Imaging" wurde erstellt von Sanso, 18. Jan. 2017.

  1. Sanso

    Sanso Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Weiden
    Hallo Gemeinde :)

    Das Thema verrät ja schon die Frage...
    Welchen Copter haltet Ihr für gütmütig genug um das fliegen mit FPV zu erlernen?
     
  2. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Ich glaube die Chrashresistenz ist wichtiger als die Trägheit für FPV.
    Je agiler er ist um so leichter ist es FPV zu fliegen, für LOS ist träger natürlich besser.
    Deshalb ist dein Können ausschlaggebend dafür was für dich besser ist.
     
  3. KampfGurke

    KampfGurke Fairnesspilot

    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    908
    Ort:
    57632
    Seh ich genauso, deshalb wenn es ein RTF Modell sein soll aufjedenfall den F210 !
    Alles andere musst du direkt Reparieren wenn du mal Crasht und das wird dir oft Passieren am anfang ;)
    Der F210 ist da Robust und kann so einiges ab :)
     
  4. Sanso

    Sanso Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Weiden
    Die Sache mit dem crashen hatte Corvette in einem anderen Thread auch schon angesprochen. Das hat mich vom Rodeo 150 erst mal abgebracht.
    Also dann wohl doch eher in Richtung F210. Evtl auch der F110...
    Wäre der Runner 250 eine Alternative?
     
  5. KampfGurke

    KampfGurke Fairnesspilot

    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    908
    Ort:
    57632
    Nein sonst hätte ich den schon erwähnt, der Runner ist zu fragil, und den F110 würde ich erstmal auch nicht nehmen,der ist zwar ähnlich Stabil wie der F210, aber man kennt es ja bei Walkera das die erste Charge immer noch Beta ist und in den nächsten dann einige verbesserungen mit rein kommen!
    Also an deiner Stelle würde ich auf jedenfall den F210 nehmen!
     
  6. vomFelde

    vomFelde Aktiver Walkerafan

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    FFM
    Ich kann dir auch den F210 empfehlen, habe mit null Vorkenntnis mit dem Copter angefangen und er hält wirklich viel aus und ist leicht zu steuern. Und selbst wenn Du ihn bei voller Fahrt mal in den Acker haust, dann hüpft er ein paar mal über die Wiese und im Normalfall musst Du höchstens etwas Grünschnitt entfernen. Ich würde dir aber empfehlen, gleich einen Satz extra Landegestelle mit zu bestellen. Die halten zwar viel aus, aber auch die können mal nachgeben. Und wenn Du sie erst später nachbestellst, ist das Porto teurer als die Teile selbst.
     
  7. KampfGurke

    KampfGurke Fairnesspilot

    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    908
    Ort:
    57632
    Lass die Dinger doch einfach weg wenn sie Kaputt sind ;) Es Bricht ja wenn nur Unten ab, der Motorschutz bleibt ja Intakt! Ich hab mir aus Plexiglas ne kleine Platte gemacht 30x30cm damit beim Starten das Graß nicht stört und Fertig :) Hab an keinen Kopter Landebeine! Beim F210 ist es zwar egal weil der genug Leistung hat, aber bei kleinen Koptern ist es noch zusätzliches Gewicht was man nicht braucht :D
     
    Corvette gefällt das.
  8. Harald R

    Harald R Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    44229 Dortmund
    Ich habe es noch etwas verfeinert: Ein Gewinde in die Platte, für die Aufnahme eines Foto - Stativs, mit Kugelgelenk; so kann ich die "Startplatte" waagerecht, auf jedem Acker, ausrichten. Auf der Platte, auch noch, 2 Libellen.
     
  9. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Die modernen Copter müssen aber nicht mehr waagerecht stehen wenn sie starten, bei den alten 350igern war das sehr wichtig.
    Hier geht es nur darum die kleinen Biester aus dem Gras zu heben, der Winkel ist egal.
     
    nVentor gefällt das.
  10. vomFelde

    vomFelde Aktiver Walkerafan

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    FFM
    Das ist im Grundsatz richtig, aber wenn Du sie dir mal genauer anschaust, dann siehst Du, dass sie eine leichte Federfunktion haben. Es ich halt immer so, irgend wo muss die Aufschlagenergie abgebaut werden, dann bricht halt der Carbon Motorausleger. Da die Dinger bei Fun und Media gerade mal 3,50 kosten kann man sich da mal einen Satz hinlegen. Ich habe gerne die wichtigsten Ersatzteile immer im Haus, aus dem Grund ist auch je ein ESC und Motor in meinem Koffer. Nix ist schlimmer als wegen solcher Kleinigkeiten nicht fliegen zu können. ;)
     
  11. Sanso

    Sanso Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Weiden
    Zunächst mal vielen Dank für eure Empfehlungen und Ratschläge.
    Ich hatte mich ja schon fast auf den F210 eingeschossen, da kam das Video in dem @gektor die Neuheiten der Spielwarenmesse Nürnberg vorstellte. Ein neuer Runner, ein F215?!? Interessant...Ächz, also alles wieder auf Anfang :lol:
    Ich hab mir jetzt den 110 bestellt. Da kann ich (notfalls auch Indoor) schon mal ein bisschen FPV üben, und ganz entspannt auf die Neuheiten warten.
    Wir lesen uns also demnächst im Thread des Rodeo 110 :bookworm:
     
  12. Sanso

    Sanso Richtiger Walkerafan

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Weiden
    Ich führ das einfach mal hier weiter...
    Bilanz des ersten Fluges mit Brille: 30€ Schaden :D
    Macht aber nix, dafür ist er ja der "Fahrschulcopter". Und ich bin jetzt sogar richtig froh dass ich mir nicht einen teuren, schöneren Copter zum lernen gekauft habe.
    Was war passiert? Ich flog ca 100 Meter hinter mir, als plötzlich der Bildschirm schwarz wurde. Brille nach oben schieben, 180° drehen, den Himmel nach dem 110 absuchen hat einfach zu lange gedauert. Er krachte unsanft auf die Nase.
    Ratschläge für Anfänger: Fliegt nicht zu weit hinter eurem Rücken, und stellt den Kamerawinkel nicht zu sehr nach oben. Beim Verlust der Orientierung ist es besonders als Anfänger echt hilfreich wenn man beim Schweben den Boden sehen kann.
     
  13. MBA

    MBA Walkerafan

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    ich hab noch nie einen Quadrocopter oder irgend etwas anderes fliegendes gesteuert und mir den runner 250 zum Geburtstag geschenkt. nach nicht einmal einer Stunde Üben komm ich schon gut klar damit, allerdings fliege ich auf Sicht und nicht mit Brille oder Monitor. Am Anfang hab ich aber auch ein paar mal den Acker geküsst, bin aber auch bewusst nur 1-2 meter hoch geflogen bis ich die Eigenheiten raus hatte. Man darf halt nicht zu forsch an die Geschichte rangehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Forum Datum
Problem Walkera (Furious320G) Full HD Cam 1080P -->Recorder only or LiveFPV capable? Walkera FPV & Imaging 1. Nov. 2018
Problem [Walkera 110] NoName FPV Brille schlägt FatShark HDO ?_? Rodeo 110 12. Okt. 2018
Rodeo 150 fpv Rodeo 150 24. Sep. 2018
Problem FPV Rodeo 150: Sehr schlechtes Bild Walkera FPV & Imaging 4. Juni 2018
Verkaufe Devo 12 FPV Walkera Devo 25. Mai 2018