1. Willkommen im Forum! Registriere dich, um eigene Beiträge zu schreiben.

Bericht Boote in der Cave

Dieses Thema im Forum "Boote" wurde erstellt von Corvette, 4. Juli 2016.

  1. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    gektor und KampfGurke gefällt das.
  2. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Test, Test, Test
    Bilanz, von 4 Booten haben 2 ihre strukturelle Integrität eingebüßt (Hüllenbruch), eines hatte technische Probleme (Schaumschläger) und eines elektronischen Totalausfall:D
    image.jpeg

    Bis das 4K 60min Video hochgeladen hat, hier ein kleiner Ausschnitt.
     
    gektor und nVentor gefällt das.
  3. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Der wars:hilarious:
    image.jpeg
     
    CopterGirlie und gektor gefällt das.
  4. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Front Ablassventil:jimlad:
    image.jpeg
     
    gektor gefällt das.
  5. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    The Day after
    image.jpeg
    image.jpeg
    RTR Autoaufkleber sind nicht Wasserfest
    image.jpeg
     
    nVentor, KampfGurke und gektor gefällt das.
  6. gektor

    gektor Chefdiplomflipper Mitarbeiter

    Beiträge:
    11.580
    Zustimmungen:
    6.927
    Ort:
    Koblenz
    Homepage:
    Das war supergeil! Full Length Video lädt hoch :D
     
    Corvette gefällt das.
  7. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Was mich wundert, kein einziger Mückenstich:D
     
  8. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    Meins fährst du nich gektor :D

    Ich stell heut abend mal ein paar infos u. bilder zum Super Mono X rein ;)
     
    gektor und Corvette gefällt das.
  9. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    Also...:

    Amewi Super Mono X. Vorweg: Es gibt einige andere Hersteller wie z.b. Ripmax und Joysway die ihr boot gleich nennen u. ähnlich ausstatten.

    Bei meiner Internet Recherche erschien jedoch die Version von Amewi (zu Beziehen über 'Fun and Media') als die am besten ausgestattete Variante.
    Das Modell kommt im Gegensatz zum FeiLun FT012 OHNE Akku. Von den Abmessungen ist es aber nahezu identisch. IMG_20160708_000007.jpg IMG_20160708_000023.jpg
    Der Sender. Betrieben wird er mit 4 handelsüblichen Mignon-Zellen.
    IMG_20160708_000159.jpg
    Auffallend ist der fehlende Spoiler, der bei den BatBoats an allen vorhanden ist.

    IMG_20160708_000212.jpg IMG_20160708_000300.jpg
    Anders als bei FeiLun sind hier die Flow-Flaps und die Schwerter (auch Finne) aus austenitischem Stahl ('Edelstahl') und das Ruderblatt aus Aluminium. letzteres zusätzlich noch eloxiert.

    IMG_20160708_000247.jpg
    Lange sucht man hingegen am Ruderschaft nach einem messingröhrchen mit angestecktem Schlauch für die Kühlwasser-Zuführung. Diese befindet sich an der Unterseite des Hecks und ist im Korpus integriert. Vorteil: bei einer Verstopfung durch z.b. Algen o. Dreck im Fahrwasser, kann mit einer simplen Nadeln geholfen werden. Verstopfte schläuche können einfach ausgetauscht werden. Dies ist bei den durchgeführten und verklebten Schläuchen -wie weit verbreitet- nicht möglich. Wer sein Boot trotzdem auf diese Variante umbauen möchte, findet z.b. bei Graupner od. Robbe Messingstutzen, die für diese Durchführung an der Rumpfunterseite angebracht werden können.

    IMG_20160708_000327.jpg IMG_20160708_000556.jpg
    Schaumstoff-Dichtrand. Über kurz oder lang wird vermutlich das Compression Set dieser Dichtungsart zuschlagen und keinen abdichtenden Druckverformungsrest mehr übrig lassen. Auf dem rechten Bild wird ein weiterer Unterschied zwischen dem Super Mono X und den Spoiler-Hauben auffallend: es ist nur eine Haubenotwendig, diese kann aufgrund des fehlenden Heckspoilers nicht beim durchkentern aufgerissen werden.
    IMG_20160708_000400.jpg
    Ein CNC gefräster Motorträger mit integriertem Kühlkanal. Sauber verarbeitet, Kanten des Werkstücks gebrochen: Kein Verletzungsrisiko.

    IMG_20160708_000430.jpg
    Kann zu Problemen führen: der wassergekühlte 20A Regler sitzt sehr nah am Außenläufer (Outrunner) Brushless Motor. Sollte der Regler sich bewegen, wird die Außenglocke das Regler-Gehäuse stark beschädigen.

    IMG_20160708_000439.jpg
    eine mit 3 'Madenschrauben' gesicherte flexible Welle, wie sie im Bootrennsport gerne eingesetzt wird. Einfache Wartung: 2 Schrauben lösen Welle herausziehen, einfetten.

    IMG_20160708_000456.jpg
    Ein FHSS-Empfänger (möglicherweise zu Sanwa MX-3 kompatibel) und ein unbekannter Servo verrichten hier ihre Arbeit.

    IMG_20160708_000514.jpg
    Durch die offene Gestaltung der Akku-Halterung ist es auch möglich andere Akku-Abmessungen zu verbauen, die z.b. über 2.200mAh Kapazität gehen.

    Ergänzung vom 09.07.2016:
    Rückwärtsgang: is nich. Grund: die Flexwelle besteht aus gedrehtem Federstahldraht. Wird die Drehrichtung umgekehrt zieht die Welle nicht nur wasser in das Boot sondern beschädigt den PTFE-Dichtring.
    Das Self-Righting wird also durch die Geometrie des Bootes herbeigeführt. nicht über ein kurzes "rückwärts/vorwärts" 'schubsen'

    Der No-Name Servo gibt PWM typische Pieps-Geräusche von sich -> es handelt sich um einen Digital-Servo und einen weiteren Pluspunkt.


    Der Stapellauf kommt noch ;)

    10.07.2016, Stapellauf:
    Fluch der Karibik:
    Damals mit der Florida 26 von Robbe, hatte ich meine Pannen, von einer verlorenen Schiffschraube über eine Manövrierungsverlust bedingt durch Temperaturabschaltung, waren viele kleine Pannen dabei.
    Schiffsmodellbau schlief wieder ein.

    1. Auferstehung:
    Rainbow 2. Segeln. entspanntes prozessstabiles Fortbewegen zu Wasser, doch nie langweilig, da es den Wind zu lesen galt.
    Aufgrund der Masthöhe von 700mm war dann aber bald schnell schluss, da die Winde ein anständiges Segeln mit kleinen booten erschwerten.

    2. Auferstehung.
    8 Jahre später: "Wao cool, Brushless, LiPo, Wasserkühlung": Super Mono X.
    mal von der extremen Krängung die man mit einem 2200mAh FPV-Racer Akku bekommt, fuhr das Boot gut. Vorallem war es schnell. zu schnell für die ab Werk eingestellte Lenkung, die ansich schon recht große Wendekreise macht.
    die ersten 2 Missgeschicke wo es zur Eskimo-Rolle kam wurden direkt überprüft ob alles noch dicht ist und vorallem fest verschlossen ist. Keine Probleme. Lenkung wurde NOCH unsensibler eingestellt.
    beim 3. Überschlag (kein Spiegelsee, aber auch keine großen Wellen) flog beim Überschlag der Deckel ab. Dieser sank sofort auf den Seegrund. Das Boot selbst war zwar voll mit wasser ließ sich jedoch dank des Schaumstoffstücks zurück manövrieren und trocken legen.

    Laut Amewi Anleitung gibt es den Deckel als Ersatzteil. Zufinden ist er jedoch nirgendwo im Internet.
    Da wird wohl eine Bestellung mit Wartezeit fällig. und: Gedanken, wie man den Deckel gegen eine solche Wiederholung sichern kann.

    Brainstorming:
    -Schaumstoffeinlage im Deckel damit er wenigstens schwimmt. -> zurückschieben mit Boot.
    -Sicherungsleine für deckel. Gefahr: ausreißen aus dem Rumpf, fangen der leine mit der Schiffschraube.
    -Weitere Verschlüsse am Boot entwickeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
  10. gektor

    gektor Chefdiplomflipper Mitarbeiter

    Beiträge:
    11.580
    Zustimmungen:
    6.927
    Ort:
    Koblenz
    Homepage:
    Und hier ist der Hergang der Zerstörung dokumentiert :D
     
    nVentor gefällt das.
  11. KampfGurke

    KampfGurke Fairnesspilot

    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    880
    Ort:
    57632
    Wo ca ist das ? muss ich jetzt 55 Min guggn? :D ...
    Ja ist halt scheiße wenn man gewohnt ist das man mit Vollgas immer wieder nen neuen versuch bekommt :D
    Ein boot geht nicht in Sichere höhe dadurch :p

    Qualifizierte Kommentare gibt es wenn ich des zuende geschaut hab :D
     
    gektor und Corvette gefällt das.
  12. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Das ist auch das mindeste nach 55min qualifizierter Kommentare:D
     
    gektor gefällt das.
  13. KampfGurke

    KampfGurke Fairnesspilot

    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    880
    Ort:
    57632
    Das glaub ich ja schon nicht bevor ich das geschaut hab :p :)
     
    gektor gefällt das.
  14. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    Achso und was ich noch ergänzen sollte: Rückwärtsgang: is nich. Grund: die Flexwelle besteht aus gedrehtem Federstahldraht. Wird die Drehrichtung umgekehrt zieht die Welle nicht nur wasser in das Boot sondern beschädigt den PTFE-Dichtring.
    Das Self-Righting wird also durch die Geometrie des Bootes herbeigeführt. nicht über ein kurzes "rückwärts/vorwärts" 'schubsen'
     
    nVentor und gektor gefällt das.
  15. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Rayline Miniboot musste jetzt natürlich auch zum Test antreten:stig:


    Noch mal ohne die Musi aus dem Radio im Hintergrund:confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2016
    nVentor gefällt das.
  16. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    Fluch der Karibik.
    Damals mit der Florida 26 von Robbe, hatte ich meine Pannen, von einer verlorenen Schiffschraube über eine Manövrierungsverlust bedingt durch Temperaturabschaltung, waren viele kleine Pannen dabei.
    Schiffsmodellbau schlief wieder ein.

    1. Auferstehung:
    Rainbow 2. Segeln. entspanntes prozessstabiles Fortbewegen zu Wasser, doch nie langweilig, da es den Wind zu lesen galt.
    Aufgrund der Masthöhe von 700mm war dann aber bald schnell schluss, da die Winde ein anständiges Segeln mit kleinen booten erschwerten.

    2. Auferstehung.
    8 Jahre später: "Wao cool, Brushless, LiPo, Wasserkühlung": Super Mono X.
    mal von der extremen Krängung die man mit einem 2200mAh FPV-Racer Akku bekommt, fuhr das Boot gut. Vorallem war es schnell. zu schnell für die ab Werk eingestellte Lenkung, die ansich schon recht große Wendekreise macht.
    die ersten 2 Missgeschicke wo es zur Eskimo-Rolle kam wurden direkt überprüft ob alles noch dicht ist und vorallem fest verschlossen ist. Keine Probleme. Lenkung wurde NOCH unsensibler eingestellt.
    beim 3. Überschlag (kein Spiegelsee, aber auch keine großen Wellen) flog beim Überschlag der Deckel ab. Dieser sank sofort auf den Seegrund. Das Boot selbst war zwar voll mit wasser ließ sich jedoch dank des Schaumstoffstücks zurück manövrieren und trocken legen.

    Laut Amewi Anleitung gibt es den Deckel als Ersatzteil. Zufinden ist er jedoch nirgendwo im Internet.
    Da wird wohl eine Bestellung mit Wartezeit fällig. und: Gedanken, wie man den Deckel gegen eine solche Wiederholung sichern kann.

    Brainstorming:
    -Schaumstoffeinlage im Deckel damit er wenigstens schwimmt.
    -Sicherungsleine für deckel. Gefahr: ausreißen aus dem Rumpf, fangen der leine mit der Schiffschraube.
    -Weitere Verschlüsse am Boot entwickeln.


    Luft und Land funktioniert. Wasser... bereitet mir im Modellbau immer wieder Probleme...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
    nVentor, Corvette und gektor gefällt das.
  17. gektor

    gektor Chefdiplomflipper Mitarbeiter

    Beiträge:
    11.580
    Zustimmungen:
    6.927
    Ort:
    Koblenz
    Homepage:
    Weite ist der Deckel bitte befestigt?! o_O

    Beim Boot von Hansi ist der Zierdeckel mit einem Verschluss und der eigentliche darunter mit vier oder fünf befestigt.
     
  18. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    Der Deckel wird vorne eingehängt und hinten wird er mit einem drehverschluss (die von denen ihr 5 habt) gesichert.

    hier auf dem Bild zu erkennen:
    [​IMG]

    so ansich ist der dicht, aber sobald kräfte auf ihn wirken ist ende. ich vermute, das vorne die Nase wo man den einhängt gebrochen ist und der Deckel deswegen abgeflogen ist.
    Preis des nichtlieferbaren Ersatzteils: 12-16 Euro... 12 euro von Ripmax und 16 euro wenn es von Amewi ist.
    82030 Super Mono X Deck - rc-modellbau-24.de



    Angesichts dieser baulichen Problematik sinkt die Empfehlung dieses Modells gerade gewaltig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
    gektor, nVentor und Corvette gefällt das.
  19. Corvette

    Corvette Chefdiplomkaotiker Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.173
    Zustimmungen:
    5.881
    Ort:
    Heilbronn
    Homepage:
    Scheint ja auf den ersten Blick professioneller als das FT012 aber in der Anwendung ist es schlechter. Schade eigentlich, ich hoffe wir bekommen einen Deckel damit wir beide BL Boote mal gegeneinander antreten lassen können.
     
    gektor und nVentor gefällt das.
  20. Watson

    Watson Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Koganei (Tokio)
    ich schummel ja eh bei der Schmierung.^^ hab was von meinem Vermieter (der mit der Renn-Oldtimer-Werkstatt) bekommen. Aber neben der Flex-Welle (übrigens in PTFE-Buchsen gelagert, was den Geräuschpegel massiv reduziert) ist halt auch die Spezielle Schummelschmierung dafür verantwortlich :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Forum Datum
Boote Schweiz wo erlaubt Boote 22. Nov. 2016
Anleitung Berechnung der C-Rate eines LiPos RC Allgemein 28. Aug. 2018
Hat der F210 auch so ein Stabi Modus ? F210 und F210 3D 15. Aug. 2018
Devo F7 Version FCC oder CE Devo F4 und F7 3. Aug. 2018
Problem Videosender defekt F210 und F210 3D 1. Aug. 2018